Angebote zu "Schülerfirmen" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Schülerfirma
23,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Sowohl die Förderung von Unternehmertum als auch von unternehmerischem Denken und Handeln in abhängiger Beschäftigung hat in den letzten Jahren ein großes gesellschaftliches Interesse erfahren. Dies wird auch an den gegenwertigen Bildungs- und Lehrplänen mit Bezügen zur ökonomischen Bildung deutlich, die kaum ohne Verweise auf die wirtschaftsdidaktische Großform der Juniorfirma bzw. Schülerfirma auskommen. Das Buch greift diesen Trend auf. Anhand eines erfolgreichen Praxisbeispiels des Schüler-Instituts SITI Havelberg werden wirtschaftsdidaktisch relevante Ansätze, wie z.B. das Modell der vollständigen Handlung und des erfahrungsbasierten Lernens, zu einem Gesamtkonzept zusammengefasst. Beispiele, Tipps und Anleitungen zeigen auf, wie Junior- bzw. Schülerfirmen ganzheitlich und bildungswirksam durchgeführt werden können.

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Fair Trade Botschafter
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Thema Fairer Handel ermöglicht Schüler innen handlungsorientiertes Erleben globaler Zusammenhänge. Sie können dabei, im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), soziale Verantwortung entwickeln, um eine verantwortliche und gerechte Zukunft zu gestalten.Diese Veröffentlichung richtet sich an Lehrkräfte und Multiplikator innen, die eine nachhaltige Schülerfirma/-genossenschaft betreuen oder das Thema Fairer Handel im schulischen Unterricht behandeln möchten. Das Bildungsmaterial fasst bewährte Methoden aus der Praxis der Bildungsinitiative "Schülerfirmen als Fair Trade Botschafter" zusammen und bietet Lehrkräften viele methodische Möglichkeiten für ihre eigene Arbeit mit Schülerfirmen oder für den Unterricht.In den Themenbereichen Globalisierung und Fairer Handel beschäftigen sich die Schüler innen mit Chancen und Risiken der Globalisierung, reflektieren eigene Kaufentscheidungen, gewinnen einen Einblick in faire Produktionsbedingungen und lernen, über Kreativmethoden eigene Ideen und Lösungsansätze zu entwickeln und umzusetzen. Die Kapitel Marketing und Partizipation beinhalten viele Marketing- und Aktionsideen für den Fairen Handel, die Beteiligung von Schüler innen fördern und sie stärker in die Gestaltung des Unterrichtes einbeziehen. Zu den Materialien gehören auch Arbeitsblätter für inklusive Bildung für nachhaltige Entwicklung.Das Buch bietet zahlreiche Anregungen für projektbasiertes Lernen in der Schule und praxiserprobte Unterrichtseinheiten, um den Gedanken des weltweiten Fairen Handels als schulumfassenden Ansatz (Whole School Approach) in die gesamte Schule zu integrieren.

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Fair Trade Botschafter
15,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Thema Fairer Handel ermöglicht Schüler innen handlungsorientiertes Erleben globaler Zusammenhänge. Sie können dabei, im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), soziale Verantwortung entwickeln, um eine verantwortliche und gerechte Zukunft zu gestalten.Diese Veröffentlichung richtet sich an Lehrkräfte und Multiplikator innen, die eine nachhaltige Schülerfirma/-genossenschaft betreuen oder das Thema Fairer Handel im schulischen Unterricht behandeln möchten. Das Bildungsmaterial fasst bewährte Methoden aus der Praxis der Bildungsinitiative "Schülerfirmen als Fair Trade Botschafter" zusammen und bietet Lehrkräften viele methodische Möglichkeiten für ihre eigene Arbeit mit Schülerfirmen oder für den Unterricht.In den Themenbereichen Globalisierung und Fairer Handel beschäftigen sich die Schüler innen mit Chancen und Risiken der Globalisierung, reflektieren eigene Kaufentscheidungen, gewinnen einen Einblick in faire Produktionsbedingungen und lernen, über Kreativmethoden eigene Ideen und Lösungsansätze zu entwickeln und umzusetzen. Die Kapitel Marketing und Partizipation beinhalten viele Marketing- und Aktionsideen für den Fairen Handel, die Beteiligung von Schüler innen fördern und sie stärker in die Gestaltung des Unterrichtes einbeziehen. Zu den Materialien gehören auch Arbeitsblätter für inklusive Bildung für nachhaltige Entwicklung.Das Buch bietet zahlreiche Anregungen für projektbasiertes Lernen in der Schule und praxiserprobte Unterrichtseinheiten, um den Gedanken des weltweiten Fairen Handels als schulumfassenden Ansatz (Whole School Approach) in die gesamte Schule zu integrieren.

Anbieter: buecher
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Schülerfirma an einer "Schule mit dem Fördersch...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau, 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Projekt Schülerfirma lernte ich im Rahmen meines zweiten Blockpraktikums im September 2006 an einer "Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung" (SFG) kennen. Da ich mein Praktikum nicht in der Klasse mit der Schülerfirma absolvierte, lernte ich diese zunächst nur durch Erzählungen und als Kunde des "Schülercafes" kennen. Mein Interesse daran war geweckt, denn das sah nicht nach normalem Unterricht aus. Ich informierte mich bei Lehrern aus der Schule darüber, und je mehr sie davon erzählten, desto erstaunter war ich, dass dies an einer "Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung" möglich war.Da ich zu dem Zeitpunkt ein Thema für meine Examensarbeit suchte, entschied ich mich, diese über Schülerfirmen zu schreiben. Nun wollte ich mehr darüber wissen. Ich absolvierte ein weiteres Praktikum an dieser Schule, dieses Mal in der Werkstufe, der Klasse mit der Schülerfirma.Ich lernte die Arbeit der Schüler in einem zweiwöchigen Praktikum kennen und war erstaunt, zu welchen Leistungen sie in der Lage sind. Jeden Freitag versorgten sie die komplette Schule mit ihrem Angebot zum Frühstück. Und jeden Dienstag bereiteten sie ein Catering für die Menschen aus der WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen) in ihrer Stadt vor. Doch nicht nur die Vorbereitung war ihr Job, auch der Einkauf und der Verkauf gehörten zu ihren Aufgaben. Die Schüler sind dadurch in der Lage, mit Geld umzugehen, aber auch Begriffe wie Umsatz und Gewinn waren ihnen bekannt und konnten berechnet werden. Durch die-se Leistungen, mit denen auch die Lehrer nicht gerechnet haben, ließ ich mich immer mehr von dieser Methode begeistern. Doch bisher kannte ich nur die Praxis. Wie sieht es mit der Theorie aus? Was sagt die wissenschaftliche Literatur zu Schülerfirmen in der SFG?

Anbieter: Dodax
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Die Schülerfirma
22,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Sowohl die Förderung von Unternehmertum als auch von unternehmerischem Denken und Handeln in abhängiger Beschäftigung hat in den letzten Jahren ein großes gesellschaftliches Interesse erfahren. Dies wird auch an den gegenwertigen Bildungs- und Lehrplänen mit Bezügen zur ökonomischen Bildung deutlich, die kaum ohne Verweise auf die wirtschaftsdidaktische Großform der Juniorfirma bzw. Schülerfirma auskommen. Das Buch greift diesen Trend auf. Anhand eines erfolgreichen Praxisbeispiels des Schüler-Instituts SITI Havelberg werden wirtschaftsdidaktisch relevante Ansätze, wie z.B. das Modell der vollständigen Handlung und des erfahrungsbasierten Lernens, zu einem Gesamtkonzept zusammengefasst. Beispiele, Tipps und Anleitungen zeigen auf, wie Junior- bzw. Schülerfirmen ganzheitlich und bildungswirksam durchgeführt werden können.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Schülerfirma an einer 'Schule mit dem Fördersch...
81,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau, 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Projekt Schülerfirma lernte ich im Rahmen meines zweiten Blockpraktikums im September 2006 an einer 'Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung' (SFG) kennen. Da ich mein Praktikum nicht in der Klasse mit der Schülerfirma absolvierte, lernte ich diese zunächst nur durch Erzählungen und als Kunde des 'Schülercafes' kennen. Mein Interesse daran war geweckt, denn das sah nicht nach normalem Unterricht aus. Ich informierte mich bei Lehrern aus der Schule darüber, und je mehr sie davon erzählten, desto erstaunter war ich, dass dies an einer 'Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung' möglich war. Da ich zu dem Zeitpunkt ein Thema für meine Examensarbeit suchte, entschied ich mich, diese über Schülerfirmen zu schreiben. Nun wollte ich mehr darüber wissen. Ich absolvierte ein weiteres Praktikum an dieser Schule, dieses Mal in der Werkstufe, der Klasse mit der Schülerfirma. Ich lernte die Arbeit der Schüler in einem zweiwöchigen Praktikum kennen und war erstaunt, zu welchen Leistungen sie in der Lage sind. Jeden Freitag versorgten sie die komplette Schule mit ihrem Angebot zum Frühstück. Und jeden Dienstag bereiteten sie ein Catering für die Menschen aus der WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen) in ihrer Stadt vor. Doch nicht nur die Vorbereitung war ihr Job; auch der Einkauf und der Verkauf gehörten zu ihren Aufgaben. Die Schüler sind dadurch in der Lage, mit Geld umzugehen, aber auch Begriffe wie Umsatz und Gewinn waren ihnen bekannt und konnten berechnet werden. Durch die-se Leistungen, mit denen auch die Lehrer nicht gerechnet haben, liess ich mich immer mehr von dieser Methode begeistern. Doch bisher kannte ich nur die Praxis. Wie sieht es mit der Theorie aus? Was sagt die wissenschaftlich

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Schülerfirmen als Variante  projektorientierten...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,0, Universität Potsdam (Institut für Pädagogik), Veranstaltung: Projekte initiieren, durchführen und bewerten, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Mittelpunkt der hier zu schreibenden Zwischenprüfungsarbeit soll, in Anlehnung an das im Wintersemester 2004/2005 angebotene Seminar 'Projekte initiieren, durchführen und bewerten', die Beschäftigung mit dem Projektunterricht stehen. Mit Blick auf das projektorientierte Lernen sollen in dieser Ausarbeitung Schülerfirmen - als eine mögliche Projektmethode - genauer betrachtet werden. Im ersten Teil soll der Projektunterricht (bzw. die Projektmethode) im Allgemeinen näher betrachtet werden. So sollen nähere Ausführungen über die Schwierigkeit in der Definition, adäquate Möglichkeiten der Kategorisierung, die Notwendigkeit und die didaktisch-pädagogischen Begründungen gemacht werden, bevor im zweiten Teil eine nähere Beschäftigung mit den Schülerfirmen erfolgt. Hierbei soll zu Beginn thematisiert werden, was sich hinter dem Begriff 'Schülerfirma' verbirgt. Anschliessend sollen zwei Schülerfirmen vorgestellt, verglichen und anhand zweier Kataloge, hinsichtlich ihrer (Qualitäts)merkmale, als Möglichkeiten projektorientierten Lernens, klassifiziert werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Fair Trade Botschafter
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Das Thema Fairer Handel ermöglicht Schüler*innen handlungsorientiertes Erleben globaler Zusammenhänge. Sie können dabei, im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), soziale Verantwortung entwickeln, um eine verantwortliche und gerechte Zukunft zu gestalten. Diese Veröffentlichung richtet sich an Lehrkräfte und Multiplikator*innen, die eine nachhaltige Schülerfirma/-genossenschaft betreuen oder das Thema Fairer Handel im schulischen Unterricht behandeln möchten. Das Bildungsmaterial fasst bewährte Methoden aus der Praxis der Bildungsinitiative „Schülerfirmen als Fair Trade Botschafter“ zusammen und bietet Lehrkräften viele methodische Möglichkeiten für ihre eigene Arbeit mit Schülerfirmen oder für den Unterricht. In den Themenbereichen Globalisierung und Fairer Handel beschäftigen sich die Schüler*innen mit Chancen und Risiken der Globalisierung, reflektieren eigene Kaufentscheidungen, gewinnen einen Einblick in faire Produktionsbedingungen und lernen, über Kreativmethoden eigene Ideen und Lösungsansätze zu entwickeln und umzusetzen. Die Kapitel Marketing und Partizipation beinhalten viele Marketing- und Aktionsideen für den Fairen Handel, die Beteiligung von Schüler*innen fördern und sie stärker in die Gestaltung des Unterrichtes einbeziehen. Zu den Materialien gehören auch Arbeitsblätter für inklusive Bildung für nachhaltige Entwicklung. Das Buch bietet zahlreiche Anregungen für projektbasiertes Lernen in der Schule und praxiserprobte Unterrichtseinheiten, um den Gedanken des weltweiten Fairen Handels als schulumfassenden Ansatz (Whole School Approach) in die gesamte Schule zu integrieren.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot
Schülerfirmen als Variante  projektorientierten...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,0, Universität Potsdam (Institut für Pädagogik), Veranstaltung: Projekte initiieren, durchführen und bewerten, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Mittelpunkt der hier zu schreibenden Zwischenprüfungsarbeit soll, in Anlehnung an das im Wintersemester 2004/2005 angebotene Seminar 'Projekte initiieren, durchführen und bewerten', die Beschäftigung mit dem Projektunterricht stehen. Mit Blick auf das projektorientierte Lernen sollen in dieser Ausarbeitung Schülerfirmen - als eine mögliche Projektmethode - genauer betrachtet werden. Im ersten Teil soll der Projektunterricht (bzw. die Projektmethode) im Allgemeinen näher betrachtet werden. So sollen nähere Ausführungen über die Schwierigkeit in der Definition, adäquate Möglichkeiten der Kategorisierung, die Notwendigkeit und die didaktisch-pädagogischen Begründungen gemacht werden, bevor im zweiten Teil eine nähere Beschäftigung mit den Schülerfirmen erfolgt. Hierbei soll zu Beginn thematisiert werden, was sich hinter dem Begriff 'Schülerfirma' verbirgt. Anschliessend sollen zwei Schülerfirmen vorgestellt, verglichen und anhand zweier Kataloge, hinsichtlich ihrer (Qualitäts)merkmale, als Möglichkeiten projektorientierten Lernens, klassifiziert werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.11.2020
Zum Angebot